Felgenreiniger für neuen Glanz

Damit die Felgen wieder ordentlich glänzen, genügt der Besuch in einer Waschanlage meist nicht. Bei Alu-Felgen ist es wichtig, auf eine schonende und regelmäßige Reinigung zu achten sowie das passende Mittel zu wählen. Im Fachhandel oder in entsprechenden Webshops werden für die Fahrzeugpflege unterschiedliche Felgenreiniger angeboten, mit welchen man alle Felgen erneut sauber bekommt und sämtlichen Schmutz entfernen kann. Es ist möglich, diese entweder ohne oder mit Säure zu kaufen. Bei den Produkten gibt es sowohl im Preis als ebenso in der Anwendung und in der Zusammensetzung der enthaltenen Stoffe Unterschiede. Da viele Fahrzeughalter sich fragen, welcher Felgenreiniger sich am besten eignet, sollte man sich am besten mit den folgenden Kaufkriterien näher beschäftigen.

Inhalt und Menge beim Felgenreiniger

Bei der passenden Menge ist keineswegs lediglich Verschmutzungsgrad ganz entscheidend. Wer über zwei Autos verfügt, braucht ein bisschen mehr von den Produkten. Selbst wenn sich durch Straßenstaub oder durch die Fahrten auf unebenem Gelände die Felgen schnell zusetzen, nimmt der Verbrauch etwas zu. Weil allerdings jeder Felgenreiniger im Normalfall besonders sparsam ist, wird keinesfalls viel von dem Mittel gebraucht. Möchte man ein Produkt zunächst mal lediglich testen, genügt eine kleine Sprühflasche, die mit einer fertigen Lösung befüllt wurde. Weil die Reiniger besonders lange halten, besteht die Möglichkeit, nach der Testphase getrost zum günstigen fünf oder zehn Liter Kanister zu greifen, wenn er entsprechend sorgfältig gelagert wird.

Finden Sie Ihr Angebot unter waschhelden.de

Leistung vom Felgenreiniger

Ein preiswertes Mittel ergibt keinen Sinn, wenn dessen Reinigungsleistung nicht ideal ist. Jedoch hat jeder Felgenreiniger eine durchschnittlich hervorragende Leistung und löst ebenso starke Verschmutzungen oder festsitzenden Staub zuverlässig. Wenn beim ersten Durchgang die Felge nicht wie erwartet sauber wird, sprüht man die noch dreckigen Stellen einfach noch mal ein. Natürlich kann hier ebenfalls eine Vorbehandlung mit einem bestimmten Felgenreiniger Hausmittel erfolgen.

Wirkung vom Felgenreiniger

Der Wirkungsbereich richtet sich unter anderem danach, ob der Reiniger über Säure verfügt oder nicht. Denn diese kann hartnäckigen Schmutz, Fette und Vergleichbares zwar besonders gut und rasch lösen, greift hierfür jedoch ebenso unterschiedliche Materialien an, wenn der Reiniger zu lang auf einer Felge bleibt. Im Normalfall beseitigt ebenso ein säurefreies Produkt sämtliche Arten von Verschmutzungen, geht dabei jedoch keineswegs so aggressiv vor.

Zubehör beim Felgenreiniger

Neben dem Reiniger, welcher als Konzentrat, Spray, Schaum oder Gel angeboten wird, gibt es ebenso praktisches Zubehör, mit welchem man die Reinigung der Felgen vereinfachen kann. Hierzu zählt beispielsweise ein Hochdruckreiniger. Durch diesen ist es möglich, die Felgen gründlich abzuwaschen. Zur zusätzlichen Pflege kann man eine Felgenbürste benutzen und sensible Oberflächen mit dem Mikrofasertuch reinigen sowie dann abtrocknen. Damit nach der Reinigung die Felgen schön glänzen und die Reifen so gut wie neu ausschauen, besteht die Möglichkeit, ein Reifenglanzgel zu verwenden.