Rollenwellpappe – ein zusätzlicher Schutz

Gerade wenn es um eine sichere Verpackung geht oder man eine Trennlage braucht, so wird gerne hierbei Rollenwellpappe verwendet. Was das ist und was für Unterschiede es hier gibt, zeigen wir im nachfolgenden Artikel auf. Auch wie man beim Kauf dieser Wellpappe Geld sparen kann.

Das ist Rollenwellpappe

Ob bei der Lagerung, als Trennlage oder aber auch als zusätzlicher Schutz beim Transport, die Verwendungsmöglichkeiten von Rollenwellpappe ist vielfältig. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hier um eine Art Karton, der aber sehr dünn ist. Dadurch lässt er sich auch gut für die Verpackung oder als Trennlage verwenden. Das Eigengewicht ist nämlich sehr gering. Die Oberfläche bei der Wellpappe ist nicht glatt, sondern verfügt über eine sogenannte offene Welle. Das bedeutet nichts anderes, als dass die Wellpappe über entsprechende Wellen verfügt. Durch diese Wellen hat man bei der Wellpappe den Vorteil, das gerade beim Transport eventuelle Schwingungen oder ein Aufprall entsprechend abgemildert werden kann.

Unterschiede bei der Rollenwellpappe

Schaut man sich die Angebote zu Rollenwellpappe an, so wird man hier einen Unterschied feststellen können. Dieser Unterschied betrifft die Breite der Wellpappe. Je nach Angebot hat diese eine Bandbreite von 70 cm bis 1.20 m. Wobei die Wellpappe auch noch in anderen Formaten erhältlich ist. Nicht nur aber bei der Breite gibt es hier Unterschiede, sondern auch bei der Länge. So gibt es hier Rollen im Angebot mit 70 m Wellpappe und mehr. Weitere Unterschiede gibt es bei der Wellpappe noch hinsichtlich der Stärke. Die Stärke ist nicht unwesentlich, je dicker sie ist, umso weniger kann man die Wellpappe entsprechend in ihrer Form anpassen. Dafür hat natürlich eine starke Wellpappe aber den großen Vorteil, sie kann mehr Belastungen aushalten und schützt dementsprechend der verpackte Gut besser.

Kauf von Rollenwellpappe

Mit allen Unterschieden die es bei der Wellpappe gibt, sollte man vor dem Kauf die Angebote vergleichen. Das ist auch zu empfehlen, wenn man eine größere Stückzahl an Wellpappen benötigt. Je nach Angebot werden einzelne Rollen, aber auch in größeren Stückzahlen mit entsprechenden Rabatten angeboten. Um diese Unterschiede bei den Angeboten erkennen zu können, braucht man eine gute Übersicht. Diese bekommt man über das Internet. Hier bietet sich entweder für eine Übersicht eine Suchmaschine an oder eine Händlerseite. Anhand der Übersicht kann man dann die Angebote vergleichen und so letztlich auswählen, was für ein Angebot von Rollenwellpappe letztlich das passende ist. Nicht nur hinsichtlich den technischen Daten, sondern auch bei der Stückzahl und dem Kaufpreis.

Europack24 ist hier zum Beispiel eine gute Adresse.

Der Umreifungsautomat

Umreifung ist die Bezeichnung für das Sichern von Packstücken mit einem Verschlussband. Die Packstücke werden bei einer Umreifung erst einmal zusammengestellt und mit einem Umreifungsband umlegt. Unter das Band kann ein Kantenschutz unterlegt werden, so wird das Packstück nicht beschädigt oder verkratzt. Dann kommt das Umreifungsgerät zum Einsatz, das ist eine Vorrichtung, womit das Packstück gespannt und gesichert wird.

Zur Technik

Es kommt auf die Größe des Packstücks an, denn die entscheidet darüber ob ein manueller Umreifungsautomat von Menschenhand über einen Spannhebel oder von einem Umreifungsautomat fetsgeschnallt wird, der viel mehr Kraft aufbringen kann und den Vorgang der Umreifung automatisiert. Das Material eines Umreifungsband wird je nach benötigter Festigkeit ein Kunststoff- oder Stahlband sein. Wenn es fest ist, wird das Band durch verschiedene Vorrichtungen abgeschnitten. Da es sehr viele Umreifungsautomaten von den verschiedesten Herstellern gibt, ist es wichtig, dass man weiß welchen Zweck und welche Mengenanzahl soll es täglich bewältigen. In vielen großen Unternehmen ist so eine Maschine unverzichtbar.
Es kann sein, dass in vielen Betrieben mehrere Umreifungsautomaten sind – denn wenn so eine Maschine mal ausfallen sollte muss man gleich Ersatz haben. Sonst kann ein Betrieb auch mal still stehen. Es ist aber auch so, das gerade größere Betriebe so einen Umreifungsautomat sehr häufig nachkaufen trotz, dass sie eine lange Produktdauer haben.
Der Kauf eines neuen Umreifungsautomaten ist aber nicht leicht. Meistens liegt das daran, dass die meisten Unternehmen nicht immer die selben Anforderungen an Ihre Geräte, in dem Fall Umreifungsautomaten stellen. In vielen, aber nicht in allen Betrieben wird die Menge der Ware in Handarbeit bebandelt – und in anderen wird das mit automatisierten Geräten erledigt. Es kommt meist auf den Verbrauch der Banderole an, je höher er ist, desto billiger sollte die Banderole sein. Wobei es sein kann, das der Umreifungsautomat dann etwas teurer ist.

Ein Umreifungsautomat ist eine tolle Sache und spart auch viel Arbeitszeit. In der Anschaffung sind diese Geräte nicht besonders billig, wobei man sagen muss, dass die Preise doch ganz schön variieren. So können Sie so einen Umreifungsautomat für unter 1000 Euro bekommen aber auch welche für um die 5000 Euro und das lässt sich beliebig nach oben hin vermehren.
Natürlich ist es so, dass es auch darauf ankommt wofür und in welcher Anzahl der Umreifungsautomat verwendet wird. Größere Unternehmen, die diese Geräte täglich im Gebrauch haben, zahlen natürlich auch einen hohen Preis dafür.